Direkt zum Inhalt
Zurück

JAGUAR RACING BEKENNT SICH ZU EINEM LANGFRISTIGEN ENGAGEMENT IN DER FORMEL E

26.07.2021

  • Jaguar Racing bleibt auch mit der zur Saison 2022/23 beginnenden Generation 3-Ära in der ABB FIA Formel E-Weltmeisterschaft vertreten
  • Generation 3 mit noch leistungsstärkeren, leichteren und schneller aufladbaren Formel E-Rennwagen für noch spannendere Rennen
  • Jaguar Racing unterstützt die Reimagine Strategie von Jaguar Land Rover – bis 2036 Reduktion der Auspuffgase auf null, bis 2039 Umsetzung der Net-Zero-Verpflichtung
  • Ankündigung erfolgte im Vorfeld des London E-Prix – erster Auftritt eines Jaguar Werksteams auf heimischem Boden seit dem Formel 1-GP von England 2004
  • 60. Rennen von Jaguar in der Formel E, WM-Spitzenreiter Sam Bird wuchs nur wenige Kilometer von der ExCeL-Strecke entfernt auf und will zusammen mit Teamkollege Mitch Evans für die Fans Podiumsplätze erreichen
  • Startzeiten für den Double-Header auf dem 2,2 Kilometer langen Londoner Stadtkurs: Samstag, 24. Juli, um 16 Uhr und Sonntag, 25. Juli, um 15 Uhr
  • Sehen Sie das Jaguar Racing Reimagine Video: https://youtu.be/6Ic5fjCCNgs

 

Gaydon/Whitley, 23. Juli 2021 – Jaguar Land Rover hat heute offiziell die langfristige Fortführung seines Formel E-Projekts bekanntgegeben. Wenn die technologisch noch zukunftsträchtigeren Autos der Generation 3 mit Beginn der Saison 2022/23 erstmals an den Start gehen, wird auch Jaguar Racing wieder mit zwei I-TYPE-Elektrorennern vertreten sein. Das anhaltende Engagement des siegreichen Rennstalls wird Jaguar Land Rover bei der Entwicklung neuer nachhaltiger Technologien helfen, zusammen mit seinen Entwicklungspartnern neue Qualitätsmaßstäbe setzen und die Jaguar Renaissance als rein elektrische Luxusmarke ab 2025 unterstützen. Zugleich zahlt das Formel E-Programm auf die Reimagine Strategie des Unternehmens ein – eine Verpflichtung zu Null-Abgasemissionen ab 2036 und einem Net-Zero-Status entlang der Zulieferkette, der Betreiber und der Produkte ab 2039.

 

Das Bekenntnis zum langfristigen Engagement in der Formel E hat Jaguar im Vorfeld des ersten Jaguar-Rennens auf heimischem Boden seit dem Formel 1-Grand Prix von England 2004 in Silverstone bekanntgegeben. Jaguar Racing Pilot Sam Bird geht am Samstag als aktuell Führender der WM in das erste von zwei Rennen. In bislang 59 Einsätzen haben die elektrischen I-TYPE-Monoposti vier Siege und zwölf Podiumsplätze errungen.

Die Formel E bleibt für Jaguar auch in Generation 3 das ideale Forschungslabor für neue Technologien von Weltklasse. Auf diesem Weg erfährt das Rennteam auch in Zukunft Unterstützung durch Williams Advanced Engineering.  

Die neuen Generation 3-Rennwagen werden erstmals Ende 2022 an den Start gehen. Die leichteren, stärkeren und effizienteren Autos werden über Batterien mit noch kürzerer Ladezeit verfügen. Als Folge werden auch die Rennen in den weltweit größten Metropolen noch spannender. Denn die Leistung der Generation 3-Autos wird von heute 250 auf 350 kW angehoben; die maximale regenerative Bremsleistung von 250 auf 600 kW.

Kontaktanfrage
Sie haben Fragen?
Kontaktanfrage
X Sie haben fragen zu unseren Fahrzeugen? Antworten erhalten sie in unserem Chat!