Direkt zum Inhalt
Zurück

SAM BIRD SIEGT FÜR JAGUAR RACING IN NEW YORK UND KÄMPFT SICH ZURÜCK AN DIE TABELLENSPITZE DER ABB FIA FORMEL E-WM

12.07.2021

  • Nach souveränem Start-Ziel-Sieg ist Bird neuer Tabellenführer und der erste Fahrer in der Geschichte der Formel E, der dreimal auf derselben Strecke gewonnen hat
  • Erstmals starteten beide Jaguar im „Big Apple“ aus der ersten Reihe eines Formel E-Rennens
  • Kein Glück für Mitch Evans: Elektrik defekt am Samstag und nach Kontakt mit der Mauer am Sonntag Rückfall aus den Top Ten
  • Jaguar Racing liegt vor dem nächsten Double-Header in London auf Platz drei der Teamwertung, mit nur fünf Punkten Rückstand auf den Tabellenführer
  • FIA und die Formel E geben Kalender für Saison 8 bekannt: drei neue Rennen in Südafrika, Kanada und Südkorea; erstes FIA-Monoposto-Rennen in Südafrika seit dem Formel 1-GP von 1993; Berlin erneut Austragungsort

 

New York, 12. Juli 2021 – Mit einem Start-Ziel-Sieg beim Sonntagrennen in New York hat sich Jaguar Racing Pilot Sam Bird eindrucksvoll im Formel-E-Titelkampf zurückgemeldet. Zugleich schrieb er mit seinem dritten Sieg auf der Rennstrecke von Brooklyn Geschichte – als erster Fahrer in der Geschichte der Formel E konnte der Brite dreimal auf derselben Strecke gewinnen. Nach Platz neun und der schnellsten Runde am Samstag stockte Bird durch Sieg und Pole Position am Sonntag sein Konto um insgesamt 32 Punkte auf, was ihn zurück an die Spitze der Fahrerwertung brachte. Leider dagegen zweimal Pech für Teamkollege Mitch Evans: Elektrik defekt am Samstag und – bis kurz vor Rennende auf Platz zwei liegend – Aufhängungsbruch nach Kontakt mit der Mauer am Sonntag. Nach 11 von 15 Läufen zur ABB FIA Formel E-WM liegt Jaguar Racing weiter auf Platz drei der Teamwertung – nur fünf Zähler hinter Tabellenführer Envision Virgin Racing. Schon in 14 Tagen geht es mit einem weiteren Double-header in London weiter – es ist das erste Rennen eines Jaguar Werksteams auf britischem Boden seit 17 Jahren.

 

Für Sam Bird hatte das Wochenende zunächst mit einem Rückschlag begonnen: Nach einem Ausrutscher im Freien Training am Samstag standen die Jaguar Mechaniker und Ingenieure vor einem Rennen gegen die Zeit, um den beschädigten Jaguar I-TYPE 5 rechtzeitig für das Qualifying wieder flott zu bekommen. Das gelang, doch startete Bird nach einem Kollision mit dem Nissan von Oliver Rowland nur von Platz 20. Doch ab dann ging es für Bird an dem Kurs rund um den Brooklyn Cruise Terminal in Red Hook dann nur noch bergauf: Eine Fahrt bis vor auf Platz neun und die schnellste Rennrunde waren die beste Motivation für die dann folgende Galavorstellung.

Für Mitch Evans, zuletzt 2019 mit Jaguar hier noch auf dem Podium – lief es im „Big Apple“ dagegen alles andere als glücklich. Am Samstag verbesserte sich der von Platz 17 gestartete Neuseeländer um sieben Plätze, ehe sein Jaguar I-TYPE 5 27 Minuten vor Rennende mit einem elektrischen Defekt ausrollte. Am Sonntag startete Evans neben seinem Teamkollegen aus der ersten Startreihe und war auf dem besten Weg, Jaguar Racing einen historischen Doppelsieg zu bescheren. Doch nur wenige Minuten vor Rennende touchierte er im Zweikampf mit seinem Landsmann Nick Cassidy leicht die Mauer, was reichte, um die rechte Hinterradaufhängung zu beschädigen. Evans schleppte sich zwar noch bis ins Ziel, fiel aber am Ende aber noch ganz aus den Punkterängen.

 

Stand der Formel E-WM nach elf von 15 Läufen:

Fahrer

1. Sam Bird                            81

2. Antonio Felix da Costa      76

3. Robin Frijns                        76

....

8. Mitch Evans                       60

 

Teams

1. Envision Virgin Racing       146

2. DS Techeetah                    144

3. Jaguar Racing                    141

 

Provisorischer Kalender für Saison 8 (2022)

28./29. Januar        Diriyah (Saudi-Arabien) 

12. Februar             Mexico City

26. Februar             Kapstadt (Südafrika)

19. März                 China - TBC

9. April                    Rom

30. April                  Monaco

14. Mai                   Berlin

4. Juni                    TBC

2. Juli                     Vancouver (Kanada)

16./17. Juli              New York City

30./31. Juli              London

13./14. August        Seoul (Südkorea) 

Kontaktanfrage
Sie haben Fragen?
Kontaktanfrage
X Sie haben fragen zu unseren Fahrzeugen? Antworten erhalten sie in unserem Chat!